DUCKOMENTA

Emden wird geENTErt

Ein Gemeinschaftsprojekt mit den Städtischen Museen Oldenburg

25. März - 23. September 2018

Sonderausstellung im Rathaus am Delft 


Hauptmotiv der Ausstellung :

Gerhard Poulardus, wohl um 1600 

 

Werkstatt Lucas Cranduck der Jüngere

Gemeinsam mit den Städtischen Museen Oldenburg zeigt das Ostfriesische Landesmuseum Emden erstmals im Nordwesten Deutschlands das Erbe einer bislang unbekannten Welt. Der Besucher lernt in beiden Ausstellungen die Geschichte und die Kunst einer mysteriösen Entensippe, genannt die "interDucks", kennen, die offensichtlich parallel zur Menschheit lebten. In der Seehafenstadt Emden liegt dabei ein spezieller Fokus auf der maritimen Welt dieser „Anatiden“. Der Vergleich und die Gegenüberstellung von Objekten aus beiden Sphären – der menschlichen und der anatidischen – birgt so manche Überraschung. 

Als Ausstellung für die ganze Familie, für Jung und Alt, gibt sie ein Stück globalisierter Kultur wieder. Seit dem Jahr 1986 ist die DUCKOMENTA in vielen Kunstmuseen zu Gast gewesen, oft mit Besucherrekorden. 

 

BESUCHERINFO

Ostfriesisches Landesmuseum Emden

RATHAUS AM DELFT

Brückstraße 1

26725 Emden 

Tel.: +49 (0)4921 - 87 20 58 

Di. - So. sowie feiertags:  

10:00 - 17:00 Uhr 

http://www.landesmuseum-emden.de/1699-0-3