Eröffnung in Lille

Eröffnung der DUCKOMENTA im Palais des Beaux-Arts 
in Lille/Frankreich

Es gab am 8.4. die erste Vernissagenfeier mit ca. 1000 Kindern.
Am 9.4.gab es die zweite Eröffnungsfeier mit ca. 1000 geladenen Gästen.
Zentral in der Ausstellung ist ein überdimensionales goldenes Ei mit Exponaten der Künstler von interDuck.
Knapp 90 Werke von interDuck verteilen sich über alle Abteilungen des PBA. 
Flankiert wird die Ausstellung von Originalzeichnungen und Filmen über Donald Duck.


0 Kommentare

Die DUCKOMENTA im Palais des Beaux-Arts de Lille - der Aufbau geht weiter

Alle Werke sind ausgepackt. Jetzt gilt es, die Bilder an der geplanten Position zu hängen. Eine Besonderheit dieser Ausstellung: die DUCKOMENTA-Exponate sind nicht in einer abgeschlossenen Präsentation zu bewundern, sondern sie werden im Kontext mit den Originalen der alten und neuen Meister zu sehen sein…

0 Kommentare

Die DUCKOMENTA im Palais des Beaux-Arts de Lille - der Aufbau beginnt 

Die Exponate sind eingetroffen und der Aufbau kann beginnen! Gemälde und Statuen werden ausgepackt und im Atrium wird ein riesiges Holz-Ei aufgebaut. Denn bis zur Eröffnung am 10. April ist es nicht mehr lang …

0 Kommentare

Die DUCKOMENTA in den REM / Mannheim

Das erste neue Werk für die Ausstellung

„Die DUCKOMENTA –

Weltgeschichte neu ENTdeckt“

in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen (Eröffung am 13. September 2015) ist fertig!

 

Original-Interview von Prof. Volker Schönwart von interDuck zum Gemälde „Carl Theoduck von Bayern“:


„Wir nähern uns durch unsere Arbeit den Vorbildern an, die wir verehren. Ganz besonders fasziniert mich das Zeitalter von Barock und Rokoko. Bei meiner kunstgeschichtlichen Forschung bin ich auf Kurfürst Carl Theoduck gestoßen. Sein Leben, seinen Einfluß und die Kultur seiner Zeit finde ich faszinierend.

Anna Dorothea Therduck hat sein berühmtestes Bildnis gemalt. Daran reizt mich ganz besonders die Darstellung  von Material: Samt und Pelz des Kurfürsten- Mantels.

Natürlich habe ich versucht, den typischen Gesichtsausdruck von Carl Theoduck zu deuten: ein Herrscher seiner Zeit, der Autorität und Beständigkeit ausstrahlen möchte. An die Malweise des 18. Jahrhunderts nähere ich mich an. Es ist mir eine Freude, die Pracht von Samt, Pelz, Locken, Juwelen oder Daunen nachzuempfinden.

Schon vor langer Zeit habe ich "die schöne O‘ Murphi" gemalt. Carl Theoduck hat das andere Geschlecht sehr geliebt. Er ist auch für seine vielen unehelichen Nachkommen bekannt. Ob Kurfürst Carl Theoduck diese "schöne O‘ Murphi" als Maitresse genommen hätte?

Die berühmtesten Musiker runden das Bild des 18. Jahrhunderts ab. Mozart und Bach sind unserem Kurfürsten leider nie persönlich gegegnet. Das korrigieren wir in der DUCKOMENTA.“

0 Kommentare

Der DUCKOMENTA-Kalender 2015

Auch die DUCKOMENTA hat ein Geschenk zum 60. Geburtstag unsrer Kanzlerin! Der DUCKOMENTA-Kalender 2015 kann unter kontakt@interduck.de vorbestellt werden (A2, 14 Blatt, € 29,95) …

 

Lieferbar ab Mitte September, mit 12 neuen Motiven der DUCKOMENTA! Mehr Infos hierzu in Kürze!

0 Kommentare